Cont 400 - Sch

Automatische Metallspäne-Entölungsanlage

für die drehteileverarbeitende Industrie

für kurz- und langspaniges Material wie Aluminium, Edelstahl, Normalstahl, etc.

Kurzbrüchiges und mechanisch zerkleinertes, langspaniges Material kann in der Regel problemlos in einer automatischen Entölungsanlage aufbereitet werden. Je nach Viskosität des Fluids werden für diese kühlschmierstoffbenetzten Werkstoffe Restfeuchtewerte unter 2,0 % erreicht.
Die Darstellung zeigt eine komplexe, kompakte Anlage, die in erster Linie zur Verarbeitung langspaniger Materialien konzipiert wurde. Die Materialaufgabe erfolgt direkt aus den Spänebehältern des Kunden in eine Hebe-Kipp-Vorrichtung, die den Trichter des Spänebrechers befüllt. Die gebrochenen Späne werden mit einer weiteren Beschickungseinrichtung einer Dosierrinne mit Vorverteiler zugeführt. Die aufgegebene Charge verteilt sich in der Rinne und "fließt" kontinuierlich in eine Schubbodenzentrifuge, in der die Späne vom Fluid getrennt werden. Unter der Schubbodenzentrifuge befindet sich ein Abförderer, der die trockenen Späne über ein Schwenkrohr den Entsorgungscontainern zuführt.
Das abzentrifugierte Fluid wird in einer KSS-Reinigungsanlage (kleines Bild) gereinigt und dem Bearbeitungsprozess wieder zugeführt.
Sollten sich Reststücke/Stangenabschnitte in den aufgegebenen Spänen befinden, werden diese aus dem Spänebrecher ausgeschieden und separat in einem Kernschrottbehälter gesammelt.

Zwecks der Übersichtlichkeit sind die Schutzeinrichtungen weitestgehend ausgeblendet.