Siebmaschinen

Schüttgutware wird sehr häufig vor der Weiterverarbeitung zentrifugiert und anschließend gesiebt um Restpartikel, wie beispielsweise Späne abzuscheiden.
Des Weiteren kann es erforderlich und von wirtschaftlichem Interesse sein Reststücke und/oder Gutteile aus Spänen heraus zu sieben.

Mit unseren Siebmaschinen kann dieser Vorgang rationell durchgeführt werden. Dabei kann dieser Prozess sowohl manuell oder auch automatisch durchgeführt werden. In beiden Fällen kann der mechanische Siebvorgang durch das Windsichterverfahren ergänzt werden. Für die mechanische Trennung werden Siebeinsätze in verschieden Ausführungen verwendet. Es gibt Siebeinsätze mit Maschengeflecht, Lochblech, Stangen oder für spezielle Anwendungen in siebgutspezifischen Ausführungen.
Mit dem optionalen Windsichterverfahren werden Siebgutanteile die nicht mit der mechanischen Trennung beseitigt werden können aussortiert. Für dieses Verfahren muss gewährleistet sein, dass der abzuscheidende Anteil gewichtsspezifisch leichter ist als das restliche Siebgut.

Zur optimalen Aufgabe des Siebgutes empfehlen wir unsere Schwingförderrinnen.

Siebmaschinen - Produkttypen